GMX, WEB.DE und die Deutsche Post gaben am Morgen des 27. Juli bekannt, dass die digitale Briefankündigung nun offiziell gestartet ist. Nutzer können sich nun in den Portalen bei GMX (gmx.net/brief) oder WEB (web.de/brief) registrieren. Nach der Anmeldung erfolt die Zusendung des Bestätigungs-Codes per Brief. Ab der Freischaltung werden in der Regel alle ankommenden Briefe fotografiert und digital in einer Mail dem Empfänger zugesandt. So kann schon im Vorfeld z.B. bei Abwesenheit mit der eingehenden Post gerechnet werden.

Im Selbstversuch zeigte sich, dass Handschriften noch nicht erkannt werden. Zumindest sollte dies der Fall sein,bestätigte mir Pressesprecher Alexander Endenhofer. – Hier steckt das System wohl noch in den Kinderschuhen. Auf eine Verbesserung ist zu hoffen.

Im nächsten Jahr soll eine Erweiterung des Services erfolgen. Ab dann, so heißt es werden auch schon die Inhalte der Briefe digital übermittelt. Dies erfolgt dann über den international anerkannten Service PGP verschlüsselt. Bis es soweit ist gilt es aber noch einige Verbesserungen zu meistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.